Viel zu tun - wenig Zeit

Die Nacht wurde in Schichten durchgearbeitet und auch in der Charging Area gingen die Elektriker ab 6:00 Uhr wieder an die Arbeit. Ein paar der kritisierten Punkte erforderten, dass ein Großteil der Elektronik komplett zerlegt werden musste, doch bis zum späten Vormittag wurde alles erledig. Auch die Mechaniker konnten ihre Arbeit fertig stellen und die Elektronik-Box konnte wieder eingebaut werden.

Eigentlich waren wir bereit für das Scrutineering, doch bei der finalen Überprüfung des gesamten Fahrzeugs mussten wir feststellen, dass das Bremslicht plötzlich nicht mehr funktionierte. Die Ursache war ein kleiner Fehler mit großer Wirkung.

Das Bremspedal, welches beim Design-Event leicht beschädigt wurde, musste getauscht werden. Dabei wurde ein Signalgeber leicht verstellt und übermittelte deswegen ein falsches Signal. Diesen Fehler zu finden kostete sehr viel Zeit, war dann aber schnell behoben und wir begaben uns am späten Nachmittag zur Dynamic Area und ein weiteres Mal beim E-Scrutineering anzutreten.

Das Team wartete gespannt, ob nun endlich alles in Ordnung war und wir den mittlerweile heiß begehrten Aufkleber bekommen, doch auch dieses Mal hieß es noch einmal nachbessern. Diese Arbeiten sollten allerdings bis zum nächsten Tag erledigt sein, so dass das Team zuversichtlich ist, dass wir morgen das E-Scrutineering bestehen.


Media