Technischer Stand Cathy

Der Rennwagen ist soweit fertig konstruiert und wir befinden uns im Zeitplan. Die Elektrik und das Fahrwerk sind bereit für die Fertigung. Das neue Chassis besteht komplett aus einem Monocoque (abgesehen von zwei Überrollbügeln, die vom Reglement vorgeschrieben sind). Es besteht dabei aus kohleverstärktem Kunststoff.

Cathy besitzt viele Verbesserungen zu den Vorgängermodellen, jedoch auch die typischen Tugenden, die das Rennteam LA eRacing auszeichnet. Eine Tugend ist die so genannte Domina-Welle. Trotz unserem neu entwickeltem „Komplett“-Monocoque bleibt sie erhalten und verleiht Cathy die klassische Seitenlinie des Fahrzeugdesigns. Wir übernehmen die Motoren der letzten Saison, da wir mit dem technischen Stand sehr zufrieden sind und sie wenig im Einsatz waren. Die Kostenersparnis ist ein weiterer Grund für die Übernahme, so konnten wir uns auf wichtige Innovationen konzentrieren.

Eine Verbesserung ist das Gesamtgewicht von Cathy. Das Zielgewicht des Fahrzeuges wird sich reduzieren. Wir streben die 200kg-Marke an. Die Vorgängergeneration wog 312kg. Die geplante Gewichtsersparnis wird bei einigen Komponenten stattfinden. Als Beispiel kann man dafür das Chassis nennen (es soll 35% leichter werden). Desweiteren werden die Radnaben und die Radträger auch um 50% bis 60% leichter. Am Anfang konstruiert ein Rennteam eher konservativ und überdimensioniert. Von Saison zu Saison gewinnt unser Team immer mehr an Erfahrungen, Wissen und Einschätzungsvermögen, an welchen Stellen man Gewicht sparen kann.

Das eben genannte neugewonnene Wissen kommt auch im anderen Teil des Teams gut zum Einsatz. Zur Zeit wird eine Bachelor-Abschlussarbeit zum Thema der Akku-Pack-Konstruktion geschrieben. Dazu soll auch eine Abschlussarbeit für die Kühlsystem-Konstruktion erstellt werden. Infolgedessen bauen wir derzeit ein kompletten Prüfstand für die Leistungselektronik und für die beiden Motoren auf. Dies hat den Sinn, dass die Verlustleistungen genau bestimmt werden können.

Alles in Allem sind wir sehr zufrieden mit dem technischen Stand der Dinge und freuen uns nun auf die Produktion von Cathy.