Interview mit unserem Vereinsvorstand Valentin Kaiser

 

Diesmal führe ich ein Interview mit unserem neuen Vereinsvorstand Valentin Kaiser. Hiermit soll Licht auf die Person hinter dieser entscheidenden Rolle geworfen werden. Es folgt, ohne groß weitere Worte zu verlieren, das Interview:

Hallo Valentin. Erstmal herzlichen Glückwunsch zu deiner Wahl zum Vereinsvorstand. Für alle die dich noch nicht kennen - Magst du dich kurz vorstellen? Wie alt bist du? Was studierst du und was hat dich daran gereizt diesen Studiengang zu wählen?

Valentin Kaiser: Erstmal vielen Dank. Mein Name ist Valentin Kaiser, ich bin 19 Jahre alt und leidenschaftlicher Autofan. Ich studiere Automobilwirtschaft und -technik. Bewegt dazu hat mich die Leidenschaft zu Autos und das Interesse an wirtschaftlichen und technischen Zusammenhängen.

Wie bist du persönlich auf den Verein gekommen und was hat dich dazu bewogen beizutreten?

Durch das Interesse am Autobau und die Leidenschaft für Erfolge im Team habe ich nach Möglichkeiten gesucht meine Interessen am Campus widerzuspiegeln. So bin ich dann auf den Verein gestoßen.

Als Vorstandsvorsitzender bist du Anlaufpunkt für viele Fragen und Entscheidungen verschiedenster Art. Kannst du uns einen kurzen Einblick in dein Aufgabenspektrum bieten?

Ich mache die Budgetverwaltung des Vereins, überwache den Teamfortschritt und bin Anlaufstelle für jedes Mitglied bei Fragen und Problemen. Des Weiteren bin ich für die Organisation des Büros, sowie die Vertretung des Vereins bei öffentlichen Events verantwortlich.

Mit welchen Themen und Herausforderungen beschäftigst du dich gerade?

Zu meine Aufgaben gehört der Kontakt mit Hauptsponsoren, Bestellungen für die technischen Teams, sowie die Organisation und Restrukturierung des Projektmanagements.

Was sind die nächsten Meilensteine in der aktuellen Saison?

Der Zusammenbau des aktuellen Fahrzeugs „Foxy“, anschließende Inbetriebnahme und erfolgreiche Teilnahme an Rennevents.

Was macht dir an deiner Tätigkeit besonders Spaß?

Hierzu würde ich den Kontakt mit allen Mitgliedern, die Teamarbeit mit meinen Vorstandskollegen und die stetig wachsenden Herausforderungen zählen.

Abschließend: In deiner Position hast du einen guten Überblick über den Verein mit all seinen Chancen. Was würdest du sagen sind die größten Stärken einer Teilnahme in einem so praxisorientierten Verein wie LA eRacing?

Man sammelt sehr viel Praxiserfahrung für das Berufsleben, lernt viele Mitstudenten und Freunde auch aus anderen Fakultäten kennen und nimmt aktiv am Campusleben teil.

Danke Valentin für das nette und aufschlussreiche Interview.

Ich danke auch.


Media